Aller Anfang

Aller Anfang (AT) ist ein Fernseh-Dokumentarfilm über junge Frauen, die sich für einen Beruf ausbilden lassen, der aktuell im Fokus öffentlichen Interesses steht: den, der Hebamme.

Hebammen begleiten den Weg ins Leben, sie unterstützen werdende Mütter und Väter bei der Vorbereitung auf den oft schönsten, jedenfalls aber aufregendsten Tag im Leben und stehen den frischgebackenen Eltern auch im Umgang mit dem Neugeborenen mit Rat und Tat zur Seite. In jüngster Zeit gibt es viele Diskussionen über den zweitältesten Beruf der Welt. Hebammen beklagen die hohe Arbeitsbelastung und unleistbare Versicherungssummen, angehende Mütter den Hebammenmangel. Und doch bewerben sich an den Ausbildungsstätten Jahr für Jahr bis zu 15 junge Frauen für jeden einzelnen Studienplatz.

Der Dokumentarfilm stellt fünf jener Glücklichen vor, die einen dieser begehrten Plätze erhalten haben und wirft mit ihnen einen frischen, undogmatischen Blick auf die Geburtshilfe in unseren Breiten.

Wir sind am aufregenden Tag des ersten Kennenlernens dabei, hören ihre Wünsche und Erwartungen, begleiten sie durch Theorie und praktische Übungen und in ihre Praktika. Wir sprechen mit ihren Ausbildner*innen, begutachten die vielfach unglaublich lebensechten Unterrichtsmittel und sind nah dran an den emotionalen Höhe- wie Tiefpunkten, mit denen angehende Hebammen im Laufe ihrer Ausbildung konfrontiert sind.

Mit Aller Anfang sind wir nah dran an den Wurzeln der Menschwerdung und schauen mit den Augen der Lernenden, aber auch der Lehrenden auf die Bedingungen, die Frauen in der Schwangerschaft, während der Geburt und in der Zeit danach vorfinden. Der Film beleuchtet die vielfältigen Aufgaben und Themen, mit denen sich Hebammen auseinandersetzen und überrascht mit Einblicken in die Ausbildung sowie mit ungewöhnlichen Aufnahmen von Unterrichtssituationen und Geburten.

Dokumentarfilm

Wien, NÖ; HD, 52 min

Regie & Drehbuch
Karin Berghammer

Dramaturgie
Barbara Eppensteiner

Produktionsleitung
Konstantin Seitz

Kamera
Caroline Bobeck, Judith Stehlik

Ton
Ines Vorreiter, Nora Czamler, Lenka Mikulova

Schnitt
Cordula Werner

Produktion
berg hammer film GmbH

gefördert von
Filmfonds Wien, Land NÖ, RTR

© berg hammer film